mein kommentar zum „ja zur buchpreisbindung“

bei allem respekt und verständnis für die buchbranche – dieser entscheid ist suboptimal. wie muss ich das argument "schutz des kulturgutes buch" denn auf andere medien anwenden?
gibt es nächstens eine elearning-webseiten-preisbindung oder eine onlinezeitung-preisbindung?
wenn schon "konsumentenfreundlich", dann bitte endlich mal faire umrechnungskurse von euro nach chf.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s